Märchen

 

Erzählausbildung

Ausbildungsklasse Bayern / Oberfranken

ErzählerInnen überliefern Kultur, Werte und Regeln der Gesellschaft durch erzählte Geschichten. Seit über zwei Jahrzehnten erlebt diese mündliche Tradition eine Renaissance. Immer mehr Menschen ist es wichtig, Erzählgut nicht nur in literarischer Form, sondern gerade durch das Erzählen lebendig zu halten oder eigene Geschichten live zu erzählen. Ohne Buch oder Skript, allein durch Sprache, Ausdruck und Gestik verleihen die ErzählerInnen den Geschichten eine einzigartige Lebendigkeit und individuelle Interpretation. Sie leben von der Einzigartigkeit, Unwiederbringlichkeit dessen, was sie erzählen und vor allem wie sie erzählen.

Diese Erzählausbildung erfolgt entweder zentral und komplett zusammenhängend bei Vielfalt de luxe oder in Teilen als dezentraler Bestandteil über den Verband der Erzählerinnen und Erzähler e.V. bei Alexandra Eyrich und noch weiteren AusbilderInnen, die von der Bildungskommission des VEE zugelassen wurden. In beiden Fällen erhalten die Auszubildenden am Ende ein Zertifikat.

Ort: AVENA-Hof www.avena-hof.de

Termine und Inhalte

07.-10.11.2019 - Block 1:   Es war einmal ... und immer wieder!

Neben Basiskenntnissen über das Kunstmärchen, diverse Phantasiegeschichten und auch Schwänke werden die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm Kern des Seminars sein. Sie erzählen alle von ganz unterschiedlichen Herausforderungen, an denen die Heldinnen und Helden wachsen und somit das Leben üben. Komm! Tritt ein! Lauf mit Rotkäppchen vom Weg ab, schau in den sprechenden Spiegel, nimm Platz am Tisch der 7 Zwerge, stoß´ die Hexe in den Ofen, begegne sprechenden Tieren… und dann: Beginne davon zu erzählen!

16.-19.01.2020 - Block 2:   Erzählpraxis 1

Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, sich in einer geschützten Gruppenatmosphäre praktisch auszuprobieren. Erzählkunst, Stimmtraining und Theorieblöcke bilden hierbei die Maxime. Jede(r) Auszubildende bereitet eine Präsentation vor, in der das Genre „Volksmärchen“ auf individuelle Art und Weise aufgegriffen und vorgestellt wird. Ob schräg oder konservativ, sachlich oder praktisch kreativ - der methodischen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

13.-16.02.2020 - Block 3:   Ich weiĂź nicht, was soll es bedeuten…

Sämtliche Märchen und Geschichten verfügen mit ihren weisen Inhalten über einen Reichtum an Lösungs-strategien. Welche von diesen die Märchenhelden nutzen, um zu ihrer persönlichen Er-Lösung zu gelangen, erfahren und diskutieren wir in diesem Ausbildungsblock. Im Mittelpunkt stehen dabei die eigenen inneren Bilder und die Bedeutung verschiedener Symbole und Metaphern innerhalb ausgewählter Erzählstoffe.

16.-19.04.2020 - Block 4:   Erzählpraxis 2

Jede(r) Auszubildende bereitet einen Erzählstoff mit einem dazugehörigen Analyse-Vortrag vor, in dem das Genre Kunstmärchen, Schwank, Phantasiegeschichte o.ä. auf individuelle Art und Weise aufgegriffen und vorgestellt wird. Erweiterung und Vertiefung der Erzählpraxis 1.

16.-19.7.2020 - Block 5:   Das Salz in der Suppe

Die TeilnehmerInnen erleben die Protagonisten auf eine neue Art. Denn: Wie oft braucht man eine zweite Chance für einen ersten Eindruck… Außerdem beschäftigen wir uns damit, wie und ob Märchen und Geschichten mit der Medien- und Filmwelt zusammenpassen. Ob Filme, Serien, Video- und Hörbücher... Wie märchenhafte Inhalte nicht selten in abstrakten Varianten wiederzufinden sind und ob man jeder modern-technischen Umsetzung das Prädikat „untauglich“ unterstellen kann, bleibt vorerst offen…

08.-11.10.2020 - Block 6:   Teddybär meets #hashtag

Was ist zu bedenken im Trotzalter und was in der Pubertät? Welches Thema ist wann interessant und welche Märchen und Geschichten gibt es dazu? Und was noch wichtiger ist: Wie funktioniert das in der Praxis? Tipps, Tricks und viele praktische Impulse aus einer großen und erprobten pädagogischen Schatzkiste mit Kindern, Teenagern und Jugendlichen – unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Gesundheits-zustand oder ihrem schulischen Hintergrund.

12.-15.11.2020 - Block 7:   ... und lag in einem tiefen Schlaf

Märchen und Geschichten erzählen von Veränderung und Verwandlung. Das sind Prozesse, die zu Leben und Tod gehören und nicht von ihnen getrennt werden können. Insofern bieten sie die Möglichkeiten, sich diesen Themen auf einer inneren Ebene zu widmen und fassen das Unaussprechliche, den Schrecken und Schmerz in Bilder. Während des Seminars lernen die Teilnehmenden neue Sicht-weisen anhand von vielfältigen Methoden kennen – nicht zuletzt komplett praxiserprobt durch eine große Erfahrung mit Sterbenden und Trauernden seit 2005.

28.-31.01.2021 - Block 8:   Erzählpraxis 3/ Abschluss

Das Abschlussprogramm umfasst eine Präsentation von 60-90 Minuten. Die erworbenen Kenntnisse gilt es, kreativ und ansprechend umzusetzen. Das Erzählen ist Pflichtbestandteil. Der Inhalt der Abschlusspräsentation soll den individuellen Kompetenzen und Fähigkeiten der/s Einzelnen entsprechen.

Seminarzeiten

1. Tag  

Täglich  

4. Tag  

 18.00 - 21.00 Uhr (Do.)

  9.30 - 21.00 Uhr

  9.30 - 13.00 Uhr (So.)

Kosten

Ausbildungsblock 1, 2, 3, 4, 5 und 8:


Ausbildungsblock 6 und 7:

440,- €
(inkl. Vollverpflegung, Handout)

490,- €
(inkl. Vollverpflegung, Handout)

Seminare 3, 5, 6 und 7 auch einzeln buchbar, ansonsten Komplettbuchung erforderlich!

Fordern Sie gern den ausfĂĽhrlichen Prospekt per Post an!